Tango Gruppenunterricht ist günstiger, aber ineffizient

Tango Privatunterricht München - Schnupperstunde bei Tangonautics nur 30€

Gedanken zum Tango Gruppenunterricht

Um es gleich vorweg zu nehmen: Dieses Artikel bezieht sich auf unsere eigenen Erfahrungen, die wir über die vielen Jahre mit Tango Gruppenunterricht gemacht haben. Denn eigentlich hatten wir das Kapitel „clases grupales“ schon vor einigen Jahren abgeschlossen, aber auch Ende 2018  haben wir dem Konzept im Rahmen eines internationalen Tango-Festivals noch einmal eine Chance gegeben.
Wir meldeten uns also als Paar für eine Stunde bei den Maestros unseres Vertrauens an. (Ich verzichte hier bewusst auf eine Namensnennung, weil das Konzept des Gruppenunterrichts für Folgende meiner Meinung nach nur selten aufgeht, unabhängig von den Lehrern. *) In unserem Fall hatten wir es mit einem international sehr bekannten Paar zu tun, die beiden gehören tänzerisch zur absoluten Weltelite.

Doch zurück zum Unterricht: Auch dieses Mal machten wir die Erfahrung, dass man(n) als Führender eigentlich durchaus etwas lernen kann und gefordert wird. Etwas anders sieht die Sache jedoch für die Folgenden aus: Eigentlich bleibt für die Damen nur die Erkenntnis, mal wieder nur schmückendes Beiwerk während der Klasse gewesen zu sein. Nun ist es nicht so, dass man als Folgende gar nichts lernt, aber  das Verhältnis Preis/Nutzen (in unserem Fall 30€ pro Person und Stunde) ist doch eher schlecht. Aber wie auch bei 30 Personen und nur 60 Minuten Zeit..?
Individuelle Tipps oder Korrekturen gab es nur wenig und wenn dann sehr kurz und nur auf Anfrage, immerhin nett und freundlich, gar keine Frage.

Als Fazit bleibt: Wir werden in Zukunft weiterhin auch für uns selbst und bei unseren Kunden dem Tango Argentino Privatunterricht den Vorzug geben, die Vorteile sprechen für sich und letztendlich ist Tango Privatunterricht, gemessen am Preis/Nutzen Verhältnis, sogar deutlich günstiger.

Du musst den Gruppenunterricht nicht aufgeben, wenn Du privaten Tangounterricht nimmst, im Gegenteil: Im Privatunterricht erörtern wir alle Themen auf die es Dir ankommt: Bring Deine Fragen mit. Wir vertiefen das Gelernte, Du wirst nicht mehr so auf die Figurenabfolgen fixiert sein, sondern das „Wie“ und „Warum?“ verstehen. Du wirst dadurch freier im Kopf und dadurch besser in der Improvisation.

Weitere Vorteile des Tango Privatunterrichts:

  • Der Inhalt der Stunde und das Lerntempo richtet sich ganz nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen.
  • Im Privatunterricht hat man den/die Lehrer seiner Wahl eine Stunde für sich alleine.
  • Nur im Einzelunterricht lassen sich individuelle Themen intensiv trainieren.

(* Ich kann auf mehr als 15 Jahre Tango-Erfahrung auf drei Kontinenten zurückblicken und  mehr oder weniger hat sich dieser Eindruck immer wieder bestätigt. Ich sage jedoch nicht, daß es nicht auch rühmliche Ausnahmen gibt)

„Ich habe in der Stunde mit Dir mehr gelernt als ich den 20 Stunden vorher im Gruppenunterricht“ – K.